Garnelen Angebote

Kategorien

Taiwan Bee Panda-Garnele

Taiwan Bee Panda-Garnele

ehem.Shoppreis 5,99 EUR
JETZT 3,99 EUR


inkl. 7 % MwSt. zzgl. Versand

Hersteller

Bestseller

01. Filtermatte 50x50x3 cm schwarz

7,00 EUR
28,00 EUR pro qm
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

02. Bodenfilter 16 Platten 14 x 7 cm

8,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

03. Zeolith 5-8mm 1 kg

3,99 EUR
3,99 EUR pro kg
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

04. Zeolith 5-8mm 500g

2,49 EUR
4,98 EUR pro kg
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

05. Ersatzsteigrohr für Bodenfilter

3,49 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

06. Filtermatte 50x100x3 cm schwarz

14,00 EUR
28,00 EUR pro qm
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

07. Schwarztorfgranulat 1 kg

6,49 EUR
6,49 EUR pro kg
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

08. Filtermatte 50x50x3 cm blau

5,50 EUR
22,00 EUR pro qm
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

09. Filterbeutel

1,99 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

10. Filtralith 1 kg

3,89 EUR
3,89 EUR pro kg
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versand

Facebook
Facebook GarnelenGuemmer

Alles rund um die Filterung im Aquarium

Filterung
Ansaugschutz
Ansaugschutz
Außenfilter
Außenfilter
Ein- und Auslauf
Ein- und Auslauf
Innenfilter
Innenfilter
Oberflächenabsauger
Oberflächenabsauger
Filtermaterial
Filtermaterial

Filterung im Aquarium, welche Filter stehen zur Auswahl?

Außenfilter für das Aquarium

Die Außenfilterung erfolgt durch einen Filtertopf, auerhalb des Aquarium stehend, welcher mit einem Ansaug- und Ausstoßschlauch verbunden ist. Das angesaugte Wasser wird somit aus dem Becken im freien Fall in den Filtertopf geleitet, wo es dann durch unterschiedliche, individuell nach Bedarf eingerichtete Filtermedien läuft und anschließend wieder ins Becken geleitet wird. Es empfielt sich große Aquarien ab 54L mit einem Außenfilter zu betreiben.

Innenfilter für das Aquarium:

Der Innenfilter im Garnelenbecken ist eine umstrittene Filtermethode, da die meisten handelsüblichen Innenfilter nicht garnelensicher sind. Hier besteht das Problem, dass die Wasseransaugschlitze der meisten Innenfilter zu groß sind und demzufolge Garnelen unglücklicherweise mit eingesaugt werden können. Die Aquaristik Industrie ist auf diese Problematik aufmerksam geworden und hat einige Modelle nun garnelensicher gemacht, da die Ansaugstellen verfeinert wurden, oder mit einem garnelensicheren Ansaugschutz ausgestatten wurden.

Bodenfilter im Aquarium

Der Bodenfilter ist ein alt eingesessenes Filtersystem der Aquaristik, oft noch in der Verbindung mit einem Bodenfluter und einer Bodenheizung. Diese Kombination findet man bei Garnelenaquarien jedoch nicht, jedenfalls haben wir noch keinen Halter kennengelernt, der diese Kombination praktiziert. Die einzelne Nutzung des Bodenfilters hingegen ist eine sehr häfig anzutreffende Filtermethode bei der Haltung von Garnelen (überwiegend bei Weichwassergarnelen aufgrund des Active Soils).

Das Prinzip der Bodenfilterung funktioniert folgendermaßen, es werden Bodenfilterplatte auf der gesammten Aquarienbodenglasscheibe platziert, im Lieferumfang eines Bodenfilters ist mindestens ein Ausströmungsrohr mit Ausströmerstein enthalten, dieses Rohr platziert man nun, je nach Wunsch, irgendwo sinnvoll auf den Platten (hierfür gibt es an jeder einzelnen Bodenplatte zwei kleine Schienen zum Befestiegen des Rohres). Nachdem die Platten und das Rohr fest installiert sind, wird ein grobkörniger Bodengrund auf die Platten gegeben, hierbei unbedingt darauf achten, dass die Körnung nicht zu klein ist, um zu verhindern, dass die Körnchen zwischen die Schlitze der Bodenplatten fallen. Wenn der Bodengrund eingetragen und das Wasser eingelassen wurde, wird der Ausströmerstein im Steigrohr mit einem Silikonschlauch und anschließend mit einer Membranpumpe verbunden!

Schwammfilter im Aquarium

Das Filter-Prinzip der Schwammfilter ist recht simpel zu erklären. Im Schwamm ist in den meisten Fällen ein Rohr mit Ansaugschlitzen oder Löchern installiert. Dieses Röhrchen ist komplett von einem Filterschwamm umgeben, nun wird per Membranschlauch & Pumpe in dieses Röhrchen Luft gepumpt, dieser steigt innerhalb des Steihrohrs auf, zieht Wasser mit welches oben aus dem Steigrohr herausfließt und erzeugt im Rohr einen Unterdruck, welcher nun das Wasser aus der Umgebung ins Rohrinnere zieht. Hierbei wird das Wasser von außerhalb durch den Filterschwamm gezogen und im Rohr angekommen wieder nach oben aus der Rohröffnung katapultiert. Somit wird der Filterschwamm permanent mit Wasser durchflutet und es können sich unterschiedliche Bakterienkulturen ansiedeln und bilden. Die Filterschwämme werden von den Garnelen gerne und oft aufgesucht und "abgeweidet", gerade für Junggarnelen eine sehr wichtige Nahrungsquelle und somit für jedes Garnelenaquarium empfehlenswert!

Hamburger Mattenfilter (HMF) im Aquarium

Der Hamburger Mattenfilter funktioniert ähnlich wie der Schwammfilter, nur das hier die HMF-Matte (beim Schwammfilter der Schwamm) anders angebracht ist. Die meisten HMF werden in den Ecken von Aquarien installiert. Hinter dem Hamburger Mattenfilter wird ein Luftheber oder eine Kreiselpumpe installiert, welche das Wasser von hinter der Matte vor die Matte transportiert. Da nun hinter der Matte weniger Wasser als davor ist fließt das Aquarienwasser langsam durch den Hamburger Mattenfilter in welchem die Filterprozesse stattfinden können. Aufgrund der geringen Durchflussgeschwindigkeit und der großen Filterfläche ist dieses Prinzip eines der effektivsten Filtermethoden in der Aquaristik.