Kontakt unter 030 - 978 95 185
5% Rabatt bei Bestellung in der App
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin
Schneller Versand

Fische versorgen mit einem Futterautomat ENTWURF

Warum ein Futterautomat?

Urlaub, Schulung, ganz egal aus welchem Grund, wenn du länger mal nicht zuhause bist, hilft dir ein Futterautomat deine Fische zu versorgen.  Besonders bei Fischen wie beispielsweise den sehr quirligen Normans Leuchtaugenfischen die am besten zwei Mal täglich mit Futter versorgt werden, ist eine längere Fütterungspause sehr stressig für die Tiere.

Wie funktioniert ein Futterautomat?

Wir erklären dir anhand des Futterautomaten AutoFeed von JBL, wie ein Futterautomat funktioniert und welche Funktionen ein Futterautomat mitbringt. Schritt für Schritt. Los geht's!

 

  1. Montage des Futterautomaten an das Aquarium:

Der Futterautomat wird über eine Schraube an die Kannte des Aquariums angebracht. Die maximale Dicke der Aquarienscheibe darf 25 mm betragen.

  1. Befüllen und Einstellen der Futtertrommel-Öffnung:

Die Futterkammer kann mit bis zu 100 g bzw. 300 ml Futter gefüllt werden. Durch Einstellen der Futteröffnung kann dabei auch die Futtermenge eingestellt werden.

  1. Konfiguration mikrochip-gesteuerte Futterautomatik

 Über das Tastenbedienfeld kannst du einstellen wie viele Umdrehungen pro Futterintervall die Trommel machen soll. Bis zu vier Intervalle können programmiert werden. Die Batterie des Futterautomaten hält dabei bis zu 6 Wochen. Über ein USB-Ladegerät kann die Batterie geladen oder der Futterautomat dauerhaft am  Strom betrieben werden.

 Weitere Features

Stromausfallsicherung: auch bei Stromausfall ist die Fütterung deiner Tiere gesichert.