versandkostenfrei ab 59€ per DHL
Rechnungskauf
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin
Schneller Versand

Mit dem Aquarium umziehen? Einen neuen Aufstellort für dein Aquarium finden?

Ein neuer Platz für Dein Aquarium

Ein Umzug mit Aquarium steht an?

Wir erklären Dir heute sehr ausführlich und in einfachen Schritten, was Du zu beachten hast und was Du brauchst, um deinen Aquarienumzug erfolgreich umzuziehen.
Vorbereitung:

Wie ziehe ich mit einem Aquarium um?

Zu Beginn ist es wichtig, einen geeigneten Stellplatz für dein Aquarium auszumachen. Hierbei ist zum Beispiel wichtig, dass Du genug Platz für Pflegemaßnahmen hast und sollte Dein Aquarium in einem guten Blickwinkel dargestellt werden. Beachte außerdem, dass starkes Sonnenlicht und warme Bereiche zu Algenwachstum führen können. Zusätzlich kannst Du auch die Wasserwerte kontrollieren und bei den lokalen Wasserwerken Angaben anfordern, diese sollten keinen größeren Unterschied als 0,75 PH-Wert, 3 KH-Werte und 5 GH-Werte.

Kann man ein Aquarium mit Technik transportieren?

Demontierte die gesamte Technik, eine Lichtquelle kann sich allerdings als nützlich beim Abkeschern der Tiere erweisen, nutze hierfür Deine Aquarium Lampe oder eine externe Lampe. Nun musst Du eine Entscheidung treffen, entweder: Du Entfernst alle Dekorationselemente (im Aquascaping Bereich: Hardscape), schneidest die Wurzel der Pflanze neu an, tütest diese anschließend in Transportbeutel ein, versorgst sie mit Wärme und verpackst alles sicher in Luftpolsterfolie.

Die andere Entscheidung wäre, dass Du legst Küchenpapier über die Pflanzen, sprühst diese ein, fixierst alle Dekorationselemente mit Styroporblöcken und deckst das Aquarium mit Frischhaltefolie ab.

Pflanzen mit feuchtem Küchenpapier bedecken

Nun zum Filter, die Bakterien würden beim Transport absterben und das Wasser nutzlos belasten, also lasse das komplette Wasser des Filters ab, kleinere Filtermedien können mit viel Luft verpackt werden, das erhöht die Überlebenschancen der Bakterien. Außenfilter reicht es zu verschließen.

Kann ich ein Aquarium mit Fischen transportieren?

Vor dem Transport müssen die Fische aus dem Aquarium gefangen werden. Senke den Wasserstand auf 50%. Daher, dass Du die Dekorationselemente entfernt hast, ist das heraus Keschern weitaus einfacher. Das Verwenden eines zweiten größeren Keschers, um die Bewohner in eine Ecke zu treiben, kann das Fangen noch simpler machen. Verwende den normalen Kescher, um sie endgültig zu fangen. Verpacke die Fische in einem Eimer mit Deckeln oder Transportbeuteln. Verpacke die Arten separat und achte darauf, dass Du nicht mehr als 15 Garnelen und maximal 15cm an Fischen in eine Tüte packst. Vergiss nicht 1/3 des Behältnisses mit Luft zu füllen, sowie die Temperatur konstant auf Aquarientemperatur zu halten.
Soweit der Bodengrund kein Soil oder Nährstoffboden ist, sollte er gründlich durchgewaschen werden und danach in einem Eimer transportiert werden. Die Bakterien würden hier, wie bei dem Wasser, absterben und Dein Aquarium unnötig belasten.

Bei Aquarien mit einer Kantenlänge ab 120cm empfiehlt es sich, Saugheber und bei geraden Strecken ein Rollbrett für den Transport zu nutzen. Aber auch bei kürzeren Aquarien kann dies als sich als nützlich erweisen. Polstere das Aquarium nun aus, Du bist jetzt bereit für den Transport.

Der Umzugstag

Der Transport

Es sollte nun alles fertig für den Transport sein, verschwende keine Zeit, umso länger der Transport dauert, umso mehr Stress bedeutet das für die Tiere und Pflanzen. Passe auf eine gleichbleibende Temperatur und einen Aquarium Umzug ohne größere Erschütterungen auf, dabei kann gutes Verpacken sehr helfen.

Das Wiederaufstellen

Fange schleunigst damit an, den Aquarienschrank, an der vorher ausgewählten Position aufzustellen. Falls Du alle Pflanzen und das Hardscape (Dekorationselemente) entfernt hast, baue dein Scape wieder auf. Falls nicht, entferne nun die Küchenrolle und Styroporblöcke. Befülle das Aquarium nun wieder, währenddessen kannst du die Technik montieren, ab einer Füllhöhe von 50% kannst Du anfangen, die Tiere an das Wasser zu gewöhnen. Gerade ein hoher Temperaturunterschied sollte vermieden werden, versuche also etwa gleichwarmes Wasser zu benutzen damit die Tiere keinen Temperaturschock bekommen. Damit Probleme vermieden werden, solltest Du den Filter und vielleicht auch Bodengrund mit Bakterien animpfen, zum Beispiel mit Microbe-Lift Special Blend, Microbe-Lift Nite-Out II oder JBL FilterStart.

Die ersten Wochen

Mache nun, wie in einer Einfahrphase, häufigere Wasserwechsel. Ungefähr 2 Wasserwechsel pro Woche, 60% des Wassers solltest Du austauschen. Führe das bis zur 3. Woche nach dem Umzug mit Deinem Aquarium fort. Füttere Deine Tiere in den ersten Tagen sparsam. Kontrolliere nun täglich den Nitrit-(NO2) /Ammoniumwert (NH4) mit einem Wassertest. Deine nächste Aufgabe ist es, aufmerksam zu sein und zu beobachten, so kannst Du am Verhalten der Tiere ablesen, ob alles glatt gelaufen ist oder sie sich möglicher Weise verletzt haben, beziehungsweise die Technik nicht wie vorgenommen funktioniert. Wenn Du die 3. Woche nach dem Umzug erreicht hast, kannst Du Dein Aquarium wie gewohnt pflegen.

Nach der ganzen Arbeit kannst Du jetzt Dein Aquarium in vollen Zügen genießen. Viel Spaß!

Passende Artikel
Microbe-Lift Special Blend Bakterienpräparat lebende Bakterien Microbe-Lift Special Blend
Inhalt 0.118 Liter (100,85 € * / 1 Liter)
ab 11,90 € *
Microbe-Lift Nite-Out 2 Starterbakterien Microbe-Lift Nite-Out II
Inhalt 0.118 Liter (100,85 € * / 1 Liter)
ab 11,90 € *