Treuepunkte sammeln & Geld sparen
DHL Kostenfrei ab 79€
Schneller & sicherer Versand
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Vulkanbruch Bodengrund | Drainage und Durchlüftung
Vulkanbruch Bodengrund | Drainage und Durchlüftung - 500ml
Inhalt 0.5 Liter (9,80 € * / 1 Liter)
4,90 € *
Wabi-Kusa und Terrarium Soil | Bodengrund - 700ml
Wabi-Kusa und Terrarium Soil | Bodengrund - 700ml
Inhalt 0.7 Liter (9,86 € * / 1 Liter)
6,90 € *
-20
Terrarium Erde | Substrat für das Pflanzenterrarium
Terrarium Erde | Substrat für das Pflanzenterrarium
Inhalt 2 Liter (3,95 € * / 1 Liter)
7,90 € *
Kokosziegel 650g | 8l Kokoserde im gepressten Block
Kokosziegel 650g | 8l Kokoserde im gepressten Block
Inhalt 0.65 kg (6,00 € * / 1 kg)
3,90 € *
Spaghnum Moos
Sphagnum Moos zum Aufbinden | Torfmoos
ab 3,99 € *
ab 1
3,99 € *
ab 2
3,49 € *
ab 3
2,99 € *
WabiKusa Sand Natur - 250ml
Wabi-Kusa Sand | Natur - 250ml
Inhalt 0.25 Liter (19,96 € * / 1 Liter)
4,99 € *
DOOA Jungle Soil Bodengrund für Wabi-Kusa und Terrarium günstig online kaufen
DOOA Jungle Soil | Bodengrund fürs Wabi-Kusa und Terrarium
Inhalt 0.7 Liter (11,29 € * / 1 Liter)
7,90 € *
WIO STICKY SOIL | Soil Ball Sticky Set - Klebender Soil
WIO Sticky Soil | Klebender & formbarer Soil für Wabi-Kusa und Terrarium
Inhalt 0.9 kg (33,22 € * / 1 kg)
29,90 € *
-9
Greenscaping Better Ground Nährboden
Greenscaping Better Ground | Hochleistungsnährboden
Inhalt 1.2 Liter (11,24 € * / 1 Liter)
14,90 € * 13,49 € *
Oase HeatUp Basis | Bodenheizkabel
Oase HeatUp Basis | Bodenheizkabel
46,00 € *
Ausverkauft
Sphagnum rubellum Moos zum Aufbinden | Rotes Torfmoos im Becher
Sphagnum rubellum Moos zum Aufbinden | Rotes Torfmoos
ab 9,99 € *
ab 1
9,99 € *
ab 2
9,49 € *
ab 3
8,99 € *

Wabi-Kusa Soil und Terrarium Bodengrund kaufen

Der Bodengrund in einem Wabi-Kusa, Terrarium oder Paludarium dient nicht nur als nährstoffreicher Soil für die Wabi-Kusa Pflanzen und Terrarium Pflanzen, sondern er ist gleichzeitig auch ein wichtiges, gestalterisches Element. Der Bodengrund dient zur Verankerung und Stabilisierung von Einrichtungselementen oder Hardscape aus Wurzeln und Steinen, er verleiht dem Terrarium Tiefe und Struktur und mit dem Bodengrund lassen sich verschiedene Ebenen und Terrassen gestalten. Ein nach hinten ansteigender Bodengrund schafft zusätzlichen Platz für die Bepflanzung, außerdem kann der Betrachter die Pflanzen besser sehen und ein deutlicher Tiefeneffekt wird erzielt. Mit einem speziellen Soil wie dem WIO Stiky Soil oder dem USCAPE Keto Soil können sogar die Rückwände von Terrarien bepflanzt und z.B. mit Moossporen begrünt werden.

Wabi Kusa Bodengrund Wabi Kusa Soil

Der richtige Bodengrundaufbau im Terrarium und Wabi-Kusa

Der Bodengrund / das Substrat im Wabi-Kusa Glas und Terrarium sollte aus mehreren Schichten bestehen, um eine optimale Nährstoffversorgung zu gewährleisten und um Staunässe vorzubeugen.

Drainageschicht - Nährboden und Vorbeugung von Staunässe

Eine Drainageschicht / Nährboden hat mehrere Aufgaben:

  • Vorbeugung von Staunässe, überschüssiges Wasser kann abfließen und verbleibt nicht im Soil
  • Durchlüftung und Vermeidung von Sauerstoffarmut, um nützliche Bodenbakterien mit Sauerstoff zu versorgen und Fäulnis vorzubeugen
  • Wurzelfäule vorbeugen durch ausreichende Durchlüftung und Sauerstoffzufuhr
  • Förderung eines gesunden Wurzelwachstums
  • Siedlungsraum für nützliche Bodenbakterien und Mikroorganismen

Als unterste Schicht den Bodengrundaufbaus ist eine Drainageschicht aus porösem Vulkanbruch / Vulkangestein am besten geeignet. Vulkanbruch hat eine offenporige und poröse Struktur, wodurch er viel platz für Mikroorganismen bietet, Wasserdurchlässig ist und eine gute Luftzufuhr gewährleistet. Für besonders anspruchsvolle Terrarium Pflanzen empfiehlt sich ein vorgedüngter Nährboden wie das DOOA Jungle Base.

Substratschicht - Nährstoffreicher Soil und Bodengrund

Der wichtigste Teil des Bdoengrundaufbaus im Wabi-Kusa und Terrarium ist die Substratschicht aus Wabi-Kusa Soil oder Terrarium Bodengrund. In dieses Substrat werden die emersen Pflanzen eingesetzt. Ein guter Bodengrund sollte eine lockere und aus verschiedenen Körnungsgrößen bestehende Struktur haben, um den Wurzeln der Pflanzen ausreichend Halt zur Verankerung zu bieten. Auch pflanzenverfügbare Nährstoffe wie Stickstoff, Phosphat und Kalium (NPK) dürfen im Terrarium Bodengrund nicht fehlen. Um Staunässe vorzubeugen, muss der Bodengrund außerdem durchlässig sein und dennoch einen gewissen Teil des Wassers halten und speichern können. Der USCAPE Terrarium Soil beispielsweise besteht aus vorgedüngter Pflanzenerde, Kokosfasern, Torfmoos und Perliten. In das Substrat pflanzt du die Pflanzen so tief ein, dass die Wurzeln ausreichend mit Erde bedeckt sind und die Blätter nicht in der Erde stecken.

Deckschicht - Torfmoos oder andere Moose

Als Abschluss des Substrataufbaus hat sich eine Deckschicht aus Moosen zur Dekoration und zur Wasserspeicherung bewährt. Torfmoose wie Sphagnummoos oder Terrarium Moose wie Christmas Moos können Wasser speichern und bei Bedarf wieder abgeben. Dadurch tragen die Moose zur Bildung eines feuchten Mikroklimas bei und bilden die optimale Begleitbepflanzung für die meisten Terrarium Pflanzen und Fleischfressenden Pflanzen. Torfmoos beugt durch seinen geringen pH-Wert außerdem Schimmel vor.

Bodengrund als Lebensraum für Mikroorganismen - Bioaktives Terrarium

Neben der Bedeutung für die Pflanzen im Terrarium und Wabi-Kusa fördert ein hochwertiger Bodengrund auch das Bodenleben. Nützliche Mikroorganismen siedeln bevorzugt in feuchten, porösen und offenporigen Substraten wie z.B. Vulkanbruch oder einem lockeren Terrarium-Soil. Die Mikroorganismen fungieren dabei als Destruenten: sie fressen und verwerten abgestorbene Pflanzenteile, Schimmel und andere Pilze und tote Biomasse. In einem biokativen Terrarium entsteht ein Nährstoffkreislauf, denn die Mikroorganismen, Springschwänze und Asseln wandeln abgestorbene Pflanzenteile wieder in Nährstoffe um. Somit werden Fäulnisprozesse und Schimmel vorgebeugt und gleichzeitig ein gesundes Mikroklima im Bodengrund gebildet.

Zuletzt angesehen