Kontakt unter 0160 14 77 37 5
5% Rabatt bei Bestellung in der App
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin
Schneller Versand
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Algenbekämpfungsmittel im Aquarium und Aquascape online kaufen im Garnelen Onlineshop

Algenplagen im Aquarium sind der Alptraum in der Pflanzenaquaristik. Algen deuten immer auf ein Ungleichgewicht bei den Nährstoffen hin. Meist liegt der Fehler in der Beleuchtung (zu viel oder zu wenig Licht, oder falsche Lichtspektren), in der CO2 Versorgung (im Aquarium ohne zusätzliche CO2 Düngung eigentlich immer zu wenig) oder in der Versorgung mit Nährstoffen.

Gerade in einem Aquarium, in dem nur einige wenige Garnelen leben, kann es sogar zu einem Mangel bei den Makronährstoffen Nitrat, Phosphat und Kalium kommen. Die Pflanzen kümmern, und die Algen übernehmen das Regiment. Aber auch ein Zuviel an Nährstoffen kann zu Algenplagen führen. So gibt es die Beobachtung, dass ein Überschuss an Eisen im Aquarienwasser die Entstehung von Pinselalgen und anderen Rotalgen begünstigen kann.

Die richtige Abstimmung von Licht, CO2 und Düngung ist deshalb das wichtigste vorbeugende Mittel gegen Algenplagen. Wenn die Aquarienpflanzen ordentlich wachsen, haben die Algen nichts zu lachen und finden keine Nische. Ein Aquarium oder Aquascape, das gänzlich frei von Algen ist, gibt es jedoch nicht. Sie sind in geringen Maßen auch Teil des natürlichen Biotops unter Wasser und werden nur dann lästig, wenn im System ein Ungleichgewicht herrscht.

Nichtsdestotrotz ist es bei einer bestehenden Algenplage natürlich gut, wenn man noch ein bisschen mehr in der Hand hat als nur die Verbesserung der Lebensbedingungen für die Pflanzen. Hier im Onlineshop von Garnelen Gümmer bieten wir allerdings keine Algizide und Algenbekämpfungsmittel an. Der Grund ist ganz einfach: In diesen Mitteln ist Kupfer enthalten, weil es Algen abtötet. Leider ist Kupfer aber auch für Garnelen tödlich giftig, und weil wir uns ein Stück weit auf die Garnelenaquaristik und auf garnelenfreundliche Aquarienhaltung spezialisiert haben, würde ein solches Mittel gar nicht zu uns und unserer Philosophie passen.

Zum Glück gibt es in der Aquaristik aber auch noch andere Mittel und Wege, der Algenplagen im Aquarium Herr zu werden. Aufwuchsfresser wie Rennschnecken ernähren sich von kurzen, jungen Algen, und Amanogarnelen fressen sogar Fadenalgen.

Mit Easy Life Easy Carbo kann man die ungeliebten, weil sehr harten Pinselalgen und Bartalgen gezielt bekämpfen, ebenso wie andere Rotalgen, die keiner im Aquarium fressen mag. Dazu zieht man das EasyCarbo in einer Spritze mit Nadel auf und sprüht es ganz gezielt auf die Pinselalgen oder Bartalgen. Die Algen werden relativ schnell danach leuchtend rosa bis pink, ein Zeichen, dass sie abgestorben sind. Eventuell muss man noch einmal oder zweimal nachbehandeln, aber in der Regel hat man dann Ruhe, vor allem, wenn man die Ursache (meist zu viel Eisen im Aquarienwasser) abstellt und die Pflanzen im Aquarium ordentlich zum Wachsen bringt.

Eine andere Herangehensweise verfolgt die Firma Twinstar mit ihren Reaktoren. Hier werden die Algensporen im Freiwasser durch den von der Twinstar Elektrode im Reaktor durch Elektrolyse gebildeten aktiven Sauerstoff abgetötet. Auch gegen Keime im Aquarienwasser wirkt der freie radikale Sauerstoff, den die Geräte produzieren. Es gibt unterschiedliche Typen von Reaktoren, die für verschiedene Probleme oder für diverse Aquarientypen konzipiert wurden:

Der Twinstar Nano Plus ist perfekt für ein Nanoaquarium, die Serie Shrimp kann Garnelenkrankheiten im Aquarium vorbeugen, und der M Serie, die etwas gegen Algensporen hat und der Ausbreitung von Grünalgen entgegenwirken kann. Hier im Onlineshop gibt es neben den kompletten Twinstar Geräten auch Ersatzteile wie Austausch Elektroden und Reinigungsflüssigkeit für die Elektroden zu kaufen. Eine regelmäßige Reinigung und Entkalkung kann die Standzeit der Twinstar Elektrode im Aquarium deutlich verlängern, dennoch bleibt sie ein Verschleißteil, das nach einiger Zeit ersetzt werden muss.

Zuletzt angesehen