Kontakt unter 0160 14 77 37 5
5% Rabatt bei Bestellung in der App
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin
Schneller Versand

Das Berliner Ladengeschäft hat trotz Lockdown geöffnet.

Batik-Rennschnecke

Herkunft

Batik-Rennschnecken (Neritina (Vittina) variegata, zu deutsch die bunte Rennschnecke) werden auch als Mosaik-Rennschnecke, Tribal-Rennschnecke, Tattoo-Rennschnecke oder als Ornament-Rennschnecke bezeichnet - alles Versuche, mit dem Namen halbwegs ihrem extrem interessanten Muster gerecht zu werden. Batik-Rennschnecken kommen aus Südostasien, wo man sie vor allem auf den Philippinen und der Inselwelt Indonesiens findet. Dort ist die schöne kleine Rennschnecke in den Brackwasserbereichen der Flussmündungen und der Mangrovenwälder verbreitet, aber auch weiter landeinwärts im Süßwasser, aber immer in Flüssen mit Verbindung zum Meer.

Farbe und Muster

Neritina (Vittina) variegata ist eine sehr abwechslungsreich gefärbte kleine Schnecke. Viele Exemplare haben einen goldenen oder orangefarbenen bis hellbraunen Grund, über den sich ein unregelmäßiges schwarzes Netzmuster zieht. Manchmal ist das Netzmuster auf einen breiten Streifen begrenzt, manchmal löst es sich auch ganz oder teilweise zu einem Streifenmuster auf. Andere Exemplare wirken fast kariert.

Und dann gibt es noch die Batik-Mosaikschnecken, die aus einem Habitat kommen, in dem sich Bakterien auf ihrem Häuschen ablagern, die es mit einer dunklen Schicht überziehen, sodass das schöne Batikmuster nicht mehr wirklich sichtbar ist. Auch das ist Natur ...

Das Häuschen von Neritina (Vittina) variegata ist insgesamt ziemlich rundlich und hat nur eine schwach ausgeprägte Spitze. Auch bei der Batik-Rennschnecke zieht sich der Rand des Schneckenhauses tief nach unten und verdeckt ihren Körper. Der Fußrand von Neritina variegata ist eher unregelmäßig hellgrau und dunkel gestreift, ihre Fuß-Unterseite ist so ziemlich einfarbig mittelgrau.

Werden Batik-Rennschnecken umgesetzt, kann es passieren, dass sie auf die anderen Lichtverhältnisse mit einem völlig anderen Muster reagieren. Der Übergang sieht ziemlich interessant aus - Muster 1, dann eine ganz scharfe Trennlinie, dann Muster 2. Das Phänomen ist von allen Rennschnecken bekannt, diese Veränderung ist kein Grund zur Beunruhigung.

Haltungsempfehlungen

Wir haben alles, was du über die artgerechte Haltung und die richtige Fütterung von Neritina (Vittina) variegata wissen musst, in unserem allgemeinen Artikel über Rennschnecken hier im Gümmer-Blog aufgeschrieben: Rennschnecken - der Hauptartikel.

Besonderheiten

Wie die anderen Neritina-Rennschnecken ist auch die Batik-Rennschnecke ein wunderbarer Algenfresser, der sich perfekt um flockige braune Kieselalgenbeläge, Schmieralgen und um Grünalgenfilme kümmert. Sie verschmäht jedoch alles an Algen, was für ihre Raspelzunge zu hart ist (was gut ist, sonst könnte sie nämlich auch Pflanzen anknabbern, was sie so nicht kann): Fadenalgen, Pelzalgen, Fusselalgen, Cladophora und Rotalgen (Pinselalgen, Froschlaichalgen, Krustenalgen, Bartalgen und Co.) findet sie nicht so lecker und geht da auch nicht bei.

Neritina (Vittina) variegata kann recht wanderlustig werden - in der Natur wandert sie gegen die Strömung die Flüsse hoch und verlässt dabei auch manchmal das Wasser. Im Aquarium ist das ebenfalls möglich. Eine Abdeckung hält sie im Becken, und in Aquarien ohne Abdeckung kann man mit einer dünnen fingerbreiten Schicht Vaseline dafür sorgen, dass sie nicht unter die Aussteiger geht. 

Video

Passende Artikel