Kontakt unter 0160 14 77 37 5
5% Rabatt bei Bestellung in der App
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin
Schneller Versand

Green-Jade-Garnele

Die deckend grüne Green Jade Garnele ist die jüngste neue Farbe bei den Neocaridina. Naturgemäß streuen diese Stämme noch stark, sowohl bei der Farbdeckung als auch beim Farbton, und brauchen daher immer noch viel Selektionsarbeit - eine tolle Aufgabe für alle, die gerne in die Neocaridina-Farbzucht einsteigen wollen.

Herkunft und Name

Der wissenschaftliche Name der grünen Zuchtform Green Jade ist Neocaridina davidi var. "Green Jade". Sie geht über Umwege auf die Wildform zurück, die man in der Natur ursprünglich in China, Taiwan und auch in Korea findet. Diese wildfarbenen Neocaridina davidi sehen mit ihrem braun-schwarzen Muster auf häufig recht transparentem Untergrund eher nicht ganz so spannend aus.

Die Green Jade wurde aus einem Stamm Orange Sakura Zwerggarnelen gezüchtet - was ziemlich erstaunlich ist, weil die Farben Orange und Grün ja nicht wirklich etwas miteinander zu tun haben. Dennoch gilt diese Herkunft mittlerweile als gesichert.

In der Green Jade haben wir also eine in der Aquaristik gezüchtete Zuchtform, keine Wildform. Sie ist wie der Jadestein recht variabel in ihren Grüntönen, von hellgrün bis tief dunkelgrün, fast schwarzgrün ist alles vertreten. Wie beim echten Jadestein auch können noch kleine orangefarbene Akzente in der grünen Zeichnung vorkommen, von daher passt der Name schon ziemlich gut.

Wasserwerte und Haltungsbedingungen

Die Green Jade bevorzugt dieselben Wasserwerte und Haltungsbedingungen im Aquarium wie alle anderen Spielarten von Neocaridina davidi und Neocaridina palmata. Die findest du kompakt zusammengefasst in unserem Hauptartikel über die Neocaridina-Rückenstrichgarnele oder Algengarnele: Neocaridina-Garnelen - der Hauptartikel

 Foto: eine Gruppe Dark Green Jade Garnelen bei der Fütterung.

Aussehen

Es gibt verschiedene Stämme bei den Green Jade, von dunkelgrün, fast schwarzgrün bis braungrün über leuchtend moosgrün bis zu blass hellgrün ist hier alles vertreten. Manche Exemplare lassen auch noch das Erbe der Orange Sakura in Form von kleinen orangefarbenen Pigmentflecken durchschimmern.

Manche Green Jade haben noch das Flammenmuster der Wildform, sehen also ziemlich genauso aus wie eine Red Fire in grün. Andere nähern sich schon der Ausprägung der Sakura an, sind also teils vollkommen deckend grün gefärbt und haben sogar schon durchgefärbte Beinchen, Fühler und Fühleransätze sowie einen komplett grünen Schwanzfächer. Ein Gradesystem wurde für die Green Jade jedoch noch nicht etabliert.

Eine Rili-Ausfärbung gibt es zwar schon, aber sie ist noch extrem selten.

Weibliche Green Jade Zwerggarnelen haben manchmal einen heller gefärbten Rückenstrich, eben wie die meisten Farbformen der Rückenstrichgarnele Neocaridina davidi. Die Eifarbe bei den weiblichen Green Jade Zwerggarnelen ist in der Regel dunkel - schmutzig dunkelgelb bis olivgrün. Den Eifleck sieht man bei gut gefärbten Exemplaren im Nacken nicht mehr.

Nach dem Entlassen aus den Eiern zeigen die jungen Green Jade Zwerggarnelen zwar erst einmal eine etwas blassere Farbdeckung. Das volle, intensive Jadegrün kommt aber mit der Zeit.

Wenn Green Jade Zwerggarnelen Stress haben, werden sie blasser. Ihre Pigmentzellen ziehen sich dann zusammen, die Farbe lässt nach. Um die volle Farbqualität der Green Jade Garnele zum Beispiel nach einem Transport zu beurteilen, brauchen die Tiere erstmal etwas Zeit, um wieder runterzukommen und sich einzukriegen. Dann kommt auch das schöne Grün wieder.

Genetik

Die Green Jade besitzt rote, blaue und gelbe Pigmente in ihren Farbzellen, die durch ihre besondere Mischung die grünen Farbtöne ergeben. Wie sich der Farbschlag vererbt, ist aufgrund der relativen Neuheit der Green Jade noch nicht bekannt, es ist aber ziemlich sicher, dass sich in der Vermischung mit Tieren der schwarzen Linie wildfarbener Nachwuchs ergibt. Selbst in einem reinen Stamm von Green Jade können wildfarbene Nachkommen auftauchen.

Die Green Jade erfordert noch einiges an züchterischer Tätigkeit, damit die grüne Färbung beim Nachwuchs deckend und einigermaßen gleichfarbig auftritt.

Theoretisch wäre eine Haltung mit Orange Sakura und Orange Rili denkbar, ohne dass sich wildfarbene Nachkommen einstellen - allerdings sollte man gerade bei einem so jungen Farbschlag zunächst einmal versuchen, die Farbe wirklich stabil zu bekommen, bevor man ans Mischen geht.

Passende Artikel
Ausverkauft
Green Jade Garnele Green Jade Garnele
ab 4,99 € *
Ausverkauft