Kontakt unter 0160 14 77 37 5
5% Rabatt bei Bestellung in der App
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin
Schneller Versand

Das Berliner Ladengeschäft hat trotz Lockdown geöffnet.

Orange-Track-Rennschnecke

Herkunft

Orange-Track-Rennschnecken (Neritina (Vittina) semiconica) heißen wegen ihres heißen Reifenspuren-Musters so. In der Natur kommen diese schönen Neritiden in Südostasien vor, wo man sie im Brackwasserbereich der Flussmündungen und Mangroven als auch im Süßwasser der Flüsse ein Stück weiter im Landesinneren findet. Manchmal findet man sie auch als Neritina turrita.

Farbe und Muster

Neritina (Vittina) semiconica hat auf ihrer rotorangenen bis orangebraunen Grundfarbe ein gelb-schwarzes Tigermuster oder Punktmuster, das sich spiralig um die Umgänge ihres Häuschens windet. Der Trivialname Orange Track dieser Farbvariante von Neritina (Vittina) semiconica bedeutet zu deutsch orange mit Reifenspur - was zwar ein bisschen schräg klingt, aber dem Aussehen der Schnecke tatsächlich ziemlich nahe kommt.

Beim Umsetzen in eine andere Umgebung kann es passieren, dass die Orange Track auf die neuen LIchtverhältnisse mit einem neuen Muster reagiert - alles ganz normal und keine Ursache für Panik.

Ihr Gehäuse ist rundlich und hat eine turmartige Spitze. Die Schnecken tragen ihr Schneckenhaus sehr tief, ihr Körper verschwindet fast darunter. Bei manchen Exemplaren kann man unter dem Schneckenhäuschen den lustig schwarz-hellgraun geringelten Rand des Fußes sehen. Seine Unterseite ist einfarbig grau.

Haltungsempfehlungen

Detaillierte Infos zur artgerechten Fütterung und Haltung der Orange Track Neritina (Vittina) semiconica findest du in unserem allgemeinen Blogartikel über Rennschnecken: Rennschnecken - der Hauptartikel.

Besonderheiten

Zwar stimmt es, dass die Orange-Track-Rennschnecke ein sehr guter Algenfresser fürs Aquarium ist, aber dennoch frisst sie nicht alle Algen, sondern nur dünne Algenbeläge, Schmieralgen, Punktalgen und Kieselalgen. Härtere Pelzalgen oder Fusselalgen, Fadenalgen, rote Krustenalgen, harte Cladophora und die recht zähe Fraktion der Pinselalgen, Froschlaichalgen und Bartalgen mag sie nicht.

Neritina (Vittina) semiconica findet man auch draußen im Biotop ab und zu mal außerhalb des Wassers. Es kann daher sein, dass sie eine Tendenz zeigt, das Aquarium zu verlassen. Dagegen hilft eine Abdeckung oder, in offenen Aquarien, ein fingerbreiter Streifen Vaseline innen am Glasrand außerhalb des Wassers.