versandkostenfrei ab 59€ per DHL
Schneller Versand
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin

Bucephalandra sp. "Serimbu Brown" - eine Aufsitzerpflanze für das Aquarium

Bucephalandra sp. „Serimbu Brown“ – Die älteste Buce in der Aquaristik

Name: Bucephalandra sp. „Serimbu Brown“
Familie: Araceae, Aronstabgewächse, Bucephalandra
Herkunft: Borneo
Verwendung im Aquascaping: Aquarium Aufsitzerpflanze, Begrünung von Hardscape
Emerses Wachstum: Verwendung in feuchten Wabi-Kusa, Terrarium oder Paludarium möglich
Wachstum: langsam - mittel
Farbe: grün - braun, rote Blütenstängel
Höhe: 10 cm
Lichtbedarf: wenig - mittel
Wasserhärte: 0 – 20° dGH
pH-Wert: 5 – 7,5
Temperatur Toleranz: 15 – 28 °C

Bucephalandra sp. "Serimbu Brown" InVitro und Ausgewachsen

Allgemeines zur Aufsitzerpflanze Bucephalandra „Serimbu Brown“

  • Bucephalandra „Serimbu Brown“ gilt als die erste Bucephalandra, die in die Aquaristik eingeführt wurde. Über die Gattung der Bucephalandren haben wir schon einen großen Bucephalandra Vergleichsartikel geschrieben. Wenn du wissen möchtest, wie du Aufsitzerpflanzen im Aquarium pflegen kannst, lies unseren Blogartikel.
  • Ein Synonym von Bucephalandra „Serimbu Brown“ ist Bucephalandra motleyana. Bucephalandra motleyana ist aber nicht in Kultur und nur aus in Motleyˋs Original Bucephalandra Sammlung bekannt. Somit ist der Name Bucephalandra motleyana falsch und sollte nicht für diese Art verwendet werden.
  • Bucephalandra „Serimbu Brown“ hat nichts mit den „echten“ Bucephalandra Brownie (Sehr seltene und teure Bucephalandra, da am natürlichen Standort ausgerottet) Formen zu tun. Da die B. „Serimbu Brown“ noch nicht endgültig wissenschaftlich beschrieben ist, ist dieser Name nur als vorläufige Handelsbezeichnung zu sehen.
  • Bucephalandra „Serimbu Brown“ ist bei uns im Shop als Algenfrei, Keimfreie und Parasitenfreie Invitro Kultur erhältlich.

Herkunft der Serimbu Brown

Bucephalandra „Serimbu Brown“ wurde von Wim Tomey in der Umgebung von West – Kalimantan gesammelt und eingeführt. Wie alle Bucephalandren stammt sie ursprünglich von der Insel Borneo. Die Ersteinführung geschah über die Niederlande, von wo aus sich diese hübsche Bucephalandra verbreitet.

Was unterscheidet die Bucephalandra "Serimbu brown" von anderen Bucen?

Bucephalandra „Serimbu Brown“ ist eine der wenigen Bucephalandras mit glatten, nicht gewellten Blättern. Die Blattfarbe ist ein sattes Dunkelgrün, welches auch in die braun-rötliche Richtung gehen kann. Die Aufsitzerpflanze ist sehr blühfreudig und begeistert unter Wasser immer wieder mit ihren kleinen, weiß - blassrosa Blüten.

Bucephalandra sp. "Serimbu Brown" unter Wasser blühend

Bucephalandra Serimbu Brown - Haltung und Pflege im Aquarium

Bucephalandras sind äußerst Pflegeleicht. Sie kommen mit verschiedenen Wasserwerten und Lichtverhältnissen zurecht, wobei leicht saures Wasser zumeist bevorzugt wird. Serimbu Brown eignet sich aufgrund ihrer geringen Ansprüche sehr gut für Einsteiger.

Lichtbedarf Buce Serimbu Brown

Durch ihr langsames Wachstum und ihre Natur als Aufsitzerpflanze benötigt diese Wasserpflanze nur eine geringe Lichtinensität und kann auch in schwach beleuchteten Aquarien gehalten werden. Am prächtigsten wächst sie jedoch bei einer mindestens moderaten Aquarium-Beleuchtung.

Düngung und Nährstoffbedarf

Bei einer unzureichenden Versorgung mit Nährstoffen zeigt die Bucephalandra den nährstoffmangel mit hellen, gelben bis weissen Blättern und manchmal auch mit Löchern in den Blättern an. Hier hilft eine ausgewogene Düngung mit Nitrat, Phosphat, Kalium, Mangan und Eisen in Form von Flüssigdüngern. Auch eine tägliche Düngung wird gut vertragen und mit satten, kraftvollen und gesunden Blättern und gesundem Wuchs gedankt.

Bucephalandra „Serimbu Brown“ pflegen, schneiden und trimmen im Aquarium

Manchmal wird gesagt, dass man Bucephalandras nicht schneiden oder trimmen muss. Dies ist vielleicht der Fall, wenn man ein ungedüngtes und recht dunkles Aquarium hat. In einem Aquascape wachsen Bucephalandras zu kapitalen Pflanzen heran die natürlich auch hin und wieder mal einen Rückschnitt benötigen um in der gewünschten Form zu bleiben. Man muss sie zwar nicht so oft schneiden wie manch eine Stängelpflanze, aber hin und wieder muss auch bei Aufsitzerpflanzen mal die Schere ran. Um eine Bucephalandra zurück zu schneiden, kann man einfach ihr Rhizom (Wurzelstock) kürzen. Oder man schneidet die Triebspitzen ab. Alle abgetrennten Teile der Bucephalandra sind natürlich wieder zu verwenden. Man kann sie wie die Ursprungspflanze wieder Aufbinden oder kleben. Durch ihr teilweise langsames Wachstum kann es schon mal vorkommen, dass ältere Blätter mit Algen bewachsen. Diese kann man einfach abschneiden und auf neue frische Blätter warten, die alsbald wieder austreiben werden. 

Bucephalandra sp. "Serimbu Brown" im Aquarium

Bucephalandra „Serimbu Brown“ im Aquascaping

Bucephalandra „Serimbu Brown“ eignet sich hervorragend zur Begrünung von Hardscape in Aquascapes. Dank ihrer einfachen Haltung und der geringen Ansprüche können Bucephalandren sehr gut mit anderen Aquarium Pflanzen kombiniert werden.Bucephalandra „Serimbu Brown“ ist eine sehr blühfreudige Variante. Sie entwickelt wunderschöne rote Blütenstangel mit einer schönen weißen Blüte. Dies ist ein absolutes Highlight in jedem Becken. So kann man die Bucephalandra „Serimbu Brown“ als Solitärpflanze an prominenter Stelle pflanzen, um sie gebührend in Szene zu setzen. Ein dichter Bestand der Bucephalandra „Serimbu Brown“ macht auch einiges her - vor allem wenn mehrere Pflanzen zur gleichen zeit Blühen bzw. ihre schönen roten Blütenstängel in die höhe Wachsen lassen. Auch in Felsspalten macht sie eine hervorragende Figur. Aufgebunden auf Hardscape wächst sie bereitwillig fest und bildet mit der Zeit einen schönen dichten Bestand. Man kann sie auch auf flache Steine aufbinden und sie so auf den Boden legen. Damit kann man schöne flache Bestände bodennah pflegen, sofern man sie regelmäßig trimmt und sie flach hält. Natürlich kann man sie auch nach hinten Ansteigend trimmen und somit etwas mehr Tiefenwirkung erzielen, oder auch für eine Holländische Pflanzstrasse benutzen.

Die Bucephalandra im Aquarium einpflanzen

Wie alle Aufsitzerpflanzen solltest du die Bucephalandra auf das Hardscape aufkleben oder auch aufbinden. besonder natürlich wirkt es, wenn du die Wasserpflanze in Lücken zwischen dem Hardscape stecken kannst. Auch ein Einpflanzen in den Boden ist möglich, sofern man das Rhizom nicht komplett eingräbt. Würde man das ganze Rhizom in den Bodengrund pflanzen, besteht die Gefahr, dass die gesamte Pflanze wegfaulen könnte.

Bucephalandra sp. "Serimbu Brown" auf LavasteinBucephalandra sp. „Serimbu Brown“ in der emersen Kultur & Pflege - Wabi-Kusa und Terrarium

Wie alle anderen Bucephalandra auch, eignet sich Bucephalandra sp. „Serimbu Brown“ auch für die emerse (über Wasser) Kultur. Ist die Luftfeuchtigkeit ausreichend und gewöhnt man die Buce langsam und schonend von submersen auf emerses Wachstum um, so kann man sie problemlos auch an recht niedrige Luftfeuchtigkeit gewöhnen. Sie eignet sich optimal um z.B. kleine Wasserfälle mit ihr zu bepflanzen. Auch zwischen Steinspalten macht sie eine ausgezeichnete Figur. Als Baumkrone aufgebunden oder geklebt ist sie eine Bereicherung in jedem Scape. Auch für Hardscpae basierte Wabi-Kusas ist sie eine Empfehlung. Dort kann sie auf Wurzel oder Steine gepflanzt werden und einfach auf den Bodengrund gelegt werden. Mann sollte nur darauf achten, dass sie nicht von schnellwachsenden Pflanzen überwuchert wird und auch sicherstellen, dass sie genügend Licht abbekommt, um ihre ganz Pracht entfalten zu können.