Das Berliner Ladengeschäft hat trotz Lockdown geöffnet.

Kontakt unter 0160 14 77 37 5
5% Rabatt bei Bestellung in der App
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin
Schneller Versand

Farbschläge bei Neocaridina-Garnelen kombinieren

Wenn man einfach willkürlich verschiedene Farben von Neocaridina-Zwerggarnelen mischt, kommen im Nachwuchs häufig wildfarbene Tiere heraus - leider funktioniert die Rechnung rot + gelb = orange bei ihnen nicht. Diese Wildfarben sind in der Regel transparent mit einem feinen Punktmuster und Strichmuster, es können aber auch Garnelen mit einem dunklen Flammenmuster mit oder ohne Rückenstrich dabei herauskommen.

Bei einigen Garnelen, die aus bunten Bonbon-Mischungen stammen, sind die Gene jedoch so lustig durcheinandergemixt, dass alles mögliche an Farbformen im Nachwuchs auftreten können - breite und schmale Rückenstriche (oder auch nicht), Rilis mit Rückenstrich (der dann auch von den transparenten Stellen unterbrochen wird), Zwerggarnelen mit transparenten Stellen, die nicht unbedingt dem klassischen Rili-Muster entsprechen, andere Farben, ... kann auch spannend sein.

Aber eine bunte Mischung im Aquarium ist lustig und sieht toll aus, viele Garnelenhalter möchten deshalb trotzdem ihre Neocaridina mischen. Die gute Nachricht: Wenn man nicht alle Farben im Aquarium haben muss, ist es möglich, verschiedene Farbschläge miteinander zu vergesellschaften. Wichtig zu wissen: Das funktioniert nur mit reinen Farbschlägen.

Bunte Neocaridina-Garnelen kann man in verschiedene Linien einteilen, weil einige Farben aus anderen Farbformen gezüchtet wurden. Diese Linien kann man bedenkenlos miteinander vergesellschaften, ohne dass dann wildfarbene Garnelen durchs Aquarium schlendern.

Was ebenfalls immer geht, sind Garnelen mit voller Färbung und Garnelen mit Rili-Ausprägung in derselben Farbe.

Die rote Neocaridina-Linie

Angefangen hat das ganze mit der Red Cherry, auch Red Fire genannt, aus der die Red Sakura Garnele gezüchtet wurde und etwas später dann auch die Red Rili. Bei den Red Rilis fielen bald Tiere mit blauem Körperinnerem auf, die Blue Rilis oder auch Blue Red Rilis (was etwas genauer ist, Rilis mit blauer Körperfarbe gibt es mittlerweile ja auch bei anderen Farbschlägen). Bei diesen Blue Red Rilis wurden die roten Farbanteile weggezüchtet, und es erschien die Blue Jelly Garnele. Manche Red Rilis wurden auf einen transparenten Hinterleib gezogen - sie heißen Red Head.

Foto: die Blue Jelly Garnele gehört zu den Beliebtesten Neocaridina's. Anders als es der Name vielleicht vermuten lässt, gehört sie der "Roten Linie" an. Das liegt darin begründet, dass die Blue Jelly aus Blue Red Rilis herausgezüchtet wurde.

Wenn sich alle diese Farbschläge von Neocaridina miteinander verpaaren, erhält man im Nachwuchs vielleicht mal etwas schlechter gefärbte Tiere (das Risiko kann man verringern, indem man keine Red Cherrys respektive Red Fires in die Mischung einbringt), aber grundsätzlich erscheinen hier im Nachwuchs weiterhin rote, rot-blaue und blaue Tiere.

Achtung - sehr oft werden blass gefärbte Blue Dream als Blue Jelly verkauft, damit funktioniert der Mix natürlich nicht, dann fallen wildfarbene Nachkommen.

Auch manche Orange-Sakura-Linien wurden aus der Red Sakura gezüchtet. Hier muss man's ein bisschen drauf ankommen lassen und die Tiere gegebenenfalls einfach wieder trennen, wenn sich doch wildfarbener Nachwuchs einstellen sollte.

Die orangene Neocaridina-Linie

Orange Sakura und Orange Rili sowie Green Jade lassen sich theoretisch ebenfalls vergesellschaften - sofern man einen Stamm Green Jade hat, der aus Orange Sakura gezogen wurde.

Witziger Fakt: Verpaart man Orange Sakura und Blue Jelly, erhält man im Nachwuchs Orange Rili mit blauem Körper, auch diese Verpaarung hat also keine wildfarbenen Nachkommen. 

Foto: Das ist eine Dark Green Jade Garnele. Die Green Jade wurde aus einem Stamm Orange Sakura Zwerggarnelen gezüchtet - was ziemlich erstaunlich ist, weil die Farben Orange und Grün ja nicht wirklich etwas miteinander zu tun haben. Dennoch gilt diese Herkunft mittlerweile als gesichert.

Die gelbe Neocaridina-Linie

Leider lassen sich Yellow Fire, Yellow Fire Neon und Yellow Rili mit keinem anderen Neocaridina-Farbschlag vergesellschaften, ohne dass es zu Wildfarben kommt.

Die schwarze Neocaridina-Linie

Aus der dunkelbraunen Schoko Sakura wurden über diverse Zwischenstadien sowohl die Black Fire, die Black Sakura (auch Carbon Sakura), die schwarz-transparent gemusterte Carbon Rili, die dunkelblau-schwarz gemusterte Blue Carbon Rili, die gleichmäßig dunkelblaue Blue Dream Garnele und auch die tief blutrote Bloody Mary gezüchtet. Alle diese Farbschläge lassen sich wie die Abkömmlinge der roten Linie in einem bunten Mix im Garnelenaquarium halten. In ihrer Nachkommenschaft treten alle die ursprünglichen Farben und Farbverteilungen auf. 

Weitere Informationen 

Wenn du mehr über die Neocaridina Garnelen wissen möchtest, zum Beispiel die richtigen Haltungsbedingungen, dann empfehlen wir dir unseren Neocaridina-Garnelen - der Hauptartikel. Dort findest du auch ein Video zum Thema "Warum sind Neocaridina-Garnelen die besten Einsteigergarnelen?"

Passende Artikel
Blue Jelly Garnele Blue Jelly Garnele
ab 2,95 € *
-21
Bloody Mary Garnele Bloody Mary Garnele
ab 3,49 € * 4,41 € *
Ausverkauft
Red Rili Garnele Red Rili Garnele
ab 2,99 € *
-26
Blue Dream Garnele Blue Dream Garnele
ab 3,99 € * 5,39 € *
Ausverkauft
Green Jade Garnele Green Jade Garnele
ab 4,99 € *