Kontakt unter 0160 14 77 37 5
5% Rabatt bei Bestellung in der App
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin
Schneller Versand

Das Berliner Ladengeschäft hat trotz Lockdown geöffnet.

Wurzeln im Aquascaping - alles was du über Echtholz im Aquarium wissen musst.

Holzäste oder Wurzeln sind im Aquascaping als Gestaltungselement nicht wegzudenken. Die Einrichtungsmöglichkeiten sind schlicht unendlich. Äste dienen den Tieren als Versteck, durch die Struktur und die Abschattung gewinnen etwas schüchterene Fische so schnell an Sicherheit und bewegen sich ganz entspannt durchs Aquarium. Diese Enstpannung färbt auch schnell auf den Betrachter ab. Garnelen können zudem die Oberfläche wunderbar abweiden, da sich auf Holz oft kleiner Aufwuchs ansiedelt.

Das Holz sollte gut gewählt sein und vor der Nutzung gibt es einiges, das du beachten solltest. Ich möchte das du Spaß bei der Einrichtung deines Aquascapes hast und mit diesem Artikel Probleme vermeiden, die auch bei mir schon beim scapen aufgetreten sind. 

Passend zum Thema "Wurzeln & Echtholz im Aquarium" haben wir auch ein eigenes Video gedreht. Du findest es ganz am Ende dieses Blogartikels.

Zudem gibt es ab sofort Wurzeln für dein Aquarium mit 3D Vorschau und Augmented Reality (AR-Modus) von USCAPE in unserem Onlineshop. So kannst du die Wurzeln die du haben möchtest genau von allen Seiten betrachten und über den AR-Modus mit dem Handy in dein Aquarium oder Wohnzimmmer projizieren. USCAPE 3D Wurzeln

 

Welche Holzarten eignen sich fürs Aquarium?

Nur Hartholz benutzen

Achte darauf das du lediglich Hartholz-Arten für dein Scape benutzt. Weiche Holzarten lösen sich im Aquarium auf. Dies kann mit einer solchen Geschwindkeit geschehen, das durch die große Menge anfallender organischer Abfallprodukte das ganze Ökosystem stark gestört wird. Neben den gängigsten Holzarten fürs Aquarium eignen sich oft auch Obstbaum-Hölzer für den Einsatz im Aquarium. Da diese aber selten im Handel zu finden sind, möchte ich hier auf die wesentlichen Produkte eingehen.

Moorkien

Spiderwood, Fingerwurzel oder rote Moorkien

Moorkien gibt es in der roten bzw. hellen Variante, auch unter dem Namen Fingerwood und Spiderwood im Handel. Die hellen Wurzeln schwemmen aufgrund Ihrer Leichtigkeit aus eigener Erfahrung zu 100% auf. Sie sollten also befestigt oder beschwert werden.

Die dunklen Moorkienwurzeln erhält man oft auch auch feucht in Tüten. Einige Saugwelse profitieren enorm von den Huminstoffen im Holz. Da die Wurzeln noch nass sind, sinken sie sofort und müssen nicht extra beschwert werden. Da die Wurzeln auch bereits gewässert sind, werden wenn nur wenige färbende Stoffe ans Aquarienwasser abgegeben.

Talawa

Talawa Holz ist im Wuchs zumeist deutlich gradliniger als andere Holzarten. So lassen sich mit den Ästen ganz andere optische, jedoch nicht weniger natürliche Eindrücke erzielen. Talawa ist sehr leicht und schwimmt stark auf. Ihr solltet Talawa gut beschweren oder mit einer Schieferplatte verkleben oder verschrauben (achtung, nur rostfreien Edelstahl verwenden). 

Talawa Holz - Aquarienwurzel

Flusswurzel / Hornwoord

Weniger verzweigt als Moorkien, weniger gradlinig als Talawa. Dafür ist die Struktur von Flusswurzel, oft auch als Hornwood im Handel, besonders spannend. Flusswurzel sinkt in der Regel aufgrund der Dichte sofort. Vor dem Einsetzen solltest du die Wurzeln etwas abschrubben, damit die losen Teile sich nicht ins Aquarienwasser lösen und so die Belastung mit organischen Abfallstoffen im Aquarium in die höhe treiben.

Flusswurzel oder auch Hornwood

Curl Wood

Dieses sehr schön geschwungene und ineinander verdrehte Holz ist noch nicht so lange auf dem europäischen Markt erhältlich. Die von uns angebotenen Stücke sind zumeist eher für größere Aquarien geeignet, da die Äste des Holzes sich erst ab einer bestimmten Größe miteinander verdrehen. Auch die größeren Stücken bieten jedoch oftmals sehr viele kleine Details und feine Äste an, die dem Holz einen sehr natürlichen Look verleihen. Da es sich um seltene und größere Stücke handelt, bieten wir zumeist die Wurzeln als Unikate an.

Curl Wood - viele Details, ineinander verschlungen

Yati Wood / Jungle Wood

Yati Wood, oftmals auch Jungle Wood genannt, ist ein unglaublich vielseitiges Holz mit einer recht liniearen und sehr interessanten Oberflächenstruktur. Einige Stücke sehen unter Wasser fast aus wie dunkele und spitze Steine. Auch kleine Löcher oder tolle Kurven können dem Holz einen genialen Schwung und somit eine tolle Dynamik geben. Die Rinde des Holzes ist zum teil recht spröde und locker. Beim verkleben dieser Holzart kann es passieren, das die Rinde an der Klebestelle vom Holz abbricht. Daher solltet Ihr hier beim verkleben auf keinen Fall sparsam sein, sondern eher großflächig arbeiten.

Yati Wood / Jungle Wood

Aquascape im Iwagumistyle - ein so genanntes Wood-Iwagumi

Wood Iwagumi mit Yati Holz von Fabian Beck

120x40x28 cm Wood Iwagumi aus Yati Holz, 2020 (Fabian Beck)

Manzanita

Manzanita ist sehr selten im Handel. Es steht unter Naturschutz und wächst nicht an sehr vielen Orten auf der Welt. Nur bereits abgestorbene Teile dürfen gesammelt und verkauft werden. Trotzdem Manzanita ein recht schweres Holz ist, sinkt es nicht immer sofort. Probier ggf. vorher in der Badewanne aus, ob die Wurzeln zum Boden sinken. Besonders schön ist der oft etwas verdrehte Wuchs der Äste. Flechten die sich noch am Holz befinden, solltet Ihr unbedingt vorher entfernen. Sie schimmeln schnell. Auch Manzanita vor der Verwendung im Aquarium unbedingt gut abschrubben.

 

Wurzel und Äste für den Einsatz im Aquascape vorbereiten

Einige Informationen konntest du ja schon den Infos zu den einzelnen Holzarten entnehmen. Grundsätzlich empfiehlt sich immer das Holz ein wenig zu säubern (vor allem bei Hornwood und Manzanita). Wenn du dir nicht sicher bist ob deine Wurzel aufschwimmt, leg sie einfach mal in die Badewanne oder einen großen Eimer. Du wirst schnell feststellen wieviel Auftrieb die Wurzel noch hat. Wenn du Verfärbungen deines Aquarienwassers vermeiden willst, kannst du die Wurzeln auch länger abkochen. Ich rate aber davon ab, denn die Struktur des Holzes und die für die Tiere nützlichen Stoffe werden durch das abkochen unbrauchbar. Wässere die Wurzeln lieber ein wenig. Wenn dich die durch die Wurzeln entstande Trübung stört, gibt es auch Filterzusätze die Verfärbungen aus dem Wasser entfernen.

Auftreiben von Wurzeln vermeiden

Beschweren mit Steinen

Besonders natürlich sieht es aus, wenn du die Wurzeln mit Steinen im Bodengrund befestigst. Wenn die Vortellung von deinem Layout das ermöglichen, eine sehr schöne und natürliche Variante.

 

Verschrauben an Schiefer- oder Plexiglas-Platten

Möchtest du die Wurzeln eher vertikal ins Aquarium einbringen, kannst du das Holz mit einer Schieferplatte verschrauben. Dazu bohrst du ein loch in den Schiefer und nimmst dann (WICHTIG) eine rostfreie Schraube (z.B. aus Edelstahl) um die Wurzel mit der Platte zu verschrauben. Die Schieferplatte kannst du dann mit Bodengrund wie Soil, Kies oder Sand bedecken.

Verkleben von Wurzeln mit Steinen

Besonders gut lassen sich auch Wurzeln an Steinen festkleben. Das geht mit Aquariensilikon oder der Zigarettenfilter-Methode. Für Komplexere Layouts aus meiner Sicht die beste Methode.

Weißer Flaum auf der Wurzel - Bakterienrasen!

Allen voran neigen helle Moorkienwurzeln dazu, recht schnell nach dem Einsetzen ins Aquariun einen weißen Flaum zu bekommen. Dies ist nicht wie oft vermutet Schimmel. Es handelt sich hier um einen Bakterienrasen der total normal und nicht schädlich ist. Nach 2-4 Wochen sind die in den Wurzeln enthaltenen Stoffe verbraucht. Dann kann der Flaum beispielsweise mit einer Zahnbürste leicht enfernt werden. Schnecken raspeln den schleimigen Teppich auch gerne vom Holz. Reinige die Wurzeln kurz vor dem Wasserwechsel. Dann kannst du die im Wasser herumtreibenden Stücke direkt mit absaugen.

Bakterienrasen vermeiden

Vermeiden kannst du den Bakterienrasen im Aquarium, in dem du die Wurzeln vorher wässerst. Eine weitere Möglichkeit ist der Einsatz von Produkten wie ADA Phython Git. Du kannst mit einem kleinen Pinsel die Wurzeln vorher komplett einpinseln und verhinderst so das der Bakterienrasen überhaupt entsteht. Das Produkt hilft aber auch generell alle umliegenden Pflanzen zu stabilisieren. 

Holz und Wurzeln mit Pflanzen dekorieren

Äste eignen sich hervorragend um Aufsitzerpflanzen daran anzubringen. So kannst du deinem Layout einen noch natürliches Aussehen verleihen und noch mehr bereich abschatten. Wie du das genau machst und welche Pflanzen sich dazu eignen findest du im Artikel über Aufsitzerpflanzen.

Video zum Thema Wurzeln im Aquarium 

Passende Artikel
Moorkienwurzel Moorkienwurzel
ab 5,99 € *
Ausverkauft
Ausverkauft
-10
Yati Holz S und M Yati Holz, Jungle Wood
ab 4,49 € * 4,99 € *
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality
3D Ansicht
Augmented Reality