Kontakt unter 0160 14 77 37 5
5% Rabatt bei Bestellung in der App
Besuche unser Ladengeschäft in Berlin
Schneller Versand

Kreuzungstabelle für Garnelenkreuzungen

Es gibt viele schöne Zuchtvarianten unserer Zwerggarnelen. Leider ist es nicht immer sinnvoll, verschiedene Farbschläge oder Arten miteinander in einem Aquarium zu halten. Wir wollen dir hier erklären, warum das so ist. Welche Garnelen kreuzen sich untereinander? Welche Kombinationen sind möglich? 

Wir haben für dich eine Kreuzungstabelle erstellt. Mit dieser Tabelle kannst du einfach abgleichen, ob sich zwei Garnelenarten/Zuchtrichtungen prinzipiell miteinander verpaaren können. Häufig zeigt der gekreuzte Nachwuchs dann nicht mehr die schönen Farben der Elterntiere. Bei Neocaridina-Kreuzungen sehen die Jungtiere dann z.B. wie die blasse, eher unscheinbare Wildform aus. Wenn die Färbung des Garnelen-Nachwuchses keine Rolle für dich spielt, kannst du natürlich auch Arten zusammenhalten, die sich kreuzen. 

Alle Zuchtformen, die wir in einer Zelle zusammengefasst haben, kreuzen sich in jedem Fall. So verpaaren sich z.B. alle Taiwan Bee-Formen miteinander (Red Wine, Panda, Red Ruby, King Kong, Blue Bolt, Red Bolt, Galaxy Fishbone, Pinto Bee). 

Kreuzungstabelle für Garnelenkreuzungen

 x = kreuzen sich ;  kein Kreuz = kreuzen sich nicht 

Unsere Kreuzungstabelle wurde nach besten Wissen und Gewissen angefertigt, für Fehlerfreiheit wird keine Garantie übernommen. 
Du hast einen Fehler gefunden? Oder dir fehlt eine wichtige Garnelenart in der Tabelle? Wir freuen uns über deinen Kommentar oder deine Mail! (info@garnelen-guemmer.de) 

So klappt's mit der Vergesellschaftung

Anbei ein paar Vorschläge, welche Garnelen du ohne große Probleme miteinander halten kannst: 

Zwerggarnelen und Amano Garnelen
Amano-Garnelen sind etwas größer als die meisten anderen Zwerggarnelen. Sie sind vor allem im Aquascaping als Algenfresser beliebt. Amano-Garnelen gehören zum primitiven Fortpflanzungstyp. Das bedeutet, ihre Larven brauchen Brackwasser zur Entwicklung. Ohne eine aufwendige Zucht wird sich eine Gruppe Amanogarnelen nicht in deinem Aquarium vermehren. 

Du kannst also Amano-Garnelen mit anderen Caridina- oder Neocaridina-Garnelen zusammen im Aquarium halten. Letztere können sich ungestört und ohne Einkreuzung fortpflanzen. Mitunter verhalten sich die Amanos etwas ruppiger als andere Zwerggarnelen. Solange aber ausreichend Futter vorhanden ist, gehen die Amanos andere Garnelen nicht an. Amano-Garnelen haben einen erhöhten Bedarf an Proteinen

Der Trick mit dem primitiven Fortpflanzungstyp funktioniert auch mit der (roten) Nashorngarnele, der Ninja-Garnele oder der Mandarinen-Garnele.

Bienengarnelen und Babaulti-Garnelen  
Die Grüne (babaulti-) Garnele lässt sich ideal mit Bienengarnelen, Tigergarnelen oder Taiwan Bees in einem Aquarium halten. Beide Arten(-gruppen) vertragen die gleichen Wasserwerte. Außerdem sind beide Seiten inetwa gleich produktiv in der Vemehrung. Bei manchen anderen Kombinationen besteht das Problem, dass sich eine Art stärker vermehrt als die Andere. Auf Dauer setzt sich häufig eine Zwerggarnelen-Art durch. Genau das passiert in der Regel zwischen Babaulti-Garnelen und Bienengarnelen nicht: beide Arten leben friedlich miteinander. 

Zwerggarnelen und Fächergarnelen 
Fächergarnelen werden etwas größer, sind aber äußert friedliche Aquarienbewohner. Die Vorderbeine der Fächergarnelen tragen keine Scheren wie bei anderen Garnelen. Stattdessen besitzen die Fächergarnelen filigrane Fächer. Mit diesen filtern sie Futterpartikel aus dem Wasser. Damit sich Fächergarnelen wohlfühlen, brauchst du ein etwas größeres Aquarium mit einem Fassungsvermögen von mindestens 60l. Zusätzlich muss eine stärkere Strömung herrschen und du solltest sie mit feinem Pulverfutter füttern. Sind diese Bedingung erfüllt, kannst du jegliche Zwerggarnelen ganz harmonisch mit Fächergarnelen vergesellschaften. 

Bild: die Blaue Monsterfächergarnele ist ein beeindruckendes Tier. Anders als der Name vermuten lässt, sind diese Fächergarnelen vollkommen friedlich. Eine Vergesellschaftung mit Zwerggarnelen ist problemlos möglch. 

Was geht (eher) nicht? - Und warum?

Caridina und Neocaridina 
Hartwasser-Garnelen der Gattung Neocaridina gelten als etwas robuster. Sie zeigen eine höhere Fortpflanzungsrate als Cardina-Garnelen wie z.B. die Bienengarnelen. Immer wieder gibt es Berichte, dass die etwas empfindlicheren Caridina in einem Gesellschaftsbecken die Vermehrung nahezu komplett einstellen. Wenn du Bienengarnelen, Tigergarnelen oder Taiwan Bees erfolgreich vermehren möchtest, solltest du besser auf Neocaridina-Arten im gleichen Becken verzichten. 

Red Bees und Black Bees 
Rote und schwarze Bienengarnelen (Caridina logemanni) verpaaren sich grundsätzlich miteinander. In den meisten Fällen kommt dabei Nachwuchs hervor, der wieder ganz normal rot oder schwarz gemustert ist. Mit der Zeit treten aber immer mehr Bienengarnelen auf, die eine eher bräunliche Färbung tragen. Du kannst beide Zuchtformen prinzipiell zusammen in einem Becken halten. Wenn du die strahlende Färbung der Bienengarnelen aufrecht erhalten möchtest, solltest du die bräunlichen Tiere ausselektieren.

Taiwan Bees und Bienengarnelen/Tigergarnelen 
Die Taiwan Bees (Caridina sp.) sind eine sehr spezielle Zuchtgruppe. Keine anderen Garnelen sind so brilliant gefärbt wie die hübschen Taiwaner. Die Taiwan Bees selbst sind aus verschiedenen Kreuzungen hervorgegangen. Als sie auf den Markt kamen, galten die Taiwaner als sehr empfindlich. Inzwischen haben sie sich über Generationen stabilisiert. Auch Anfänger können problemlos Taiwan Bees halten und vermehren. Wichtig ist es, die richtigen Wasserwerte für die Taiwan Bees zu schaffen

Verpaarst du deine Taiwan Bees mit (reinerbigen) Bienen- oder Tigergarnelen, so kommen in der ersten Generation keine Taiwaner im Nachwuchs hervor. Die Gene für die Taiwaner-Färbung verhalten sich gegenüber den anderen Färbungen rezessiv. Daher gilt es als unüblich, diese Tiere miteinander zu kreuzen. Anders verhält es sich natürlich, wenn du experimentieren möchtest. Häufig kommen bei Kreuzungsversuchen eher unattraktive Tiere hervor. Viele neue Züchtungen, wie z.B. die spektakulären Galaxy Fishbones, haben wie jedoch genau solchen Kreuzungen zu verdanken. 

 Bild: die verschiedenen Zuchtformen der Taiwan Bee Garnelen.

Blue Bolts und Schwarze Taiwaner
Blue Bolt Garnelen sind sehr schön gefärbte Taiwan Bees. Ihre Färbung besteht sozusagen aus zwei Schichten: unten liegt die tiefblaue Körperfarbe. Darüber kommt die weiße Deckfarbe. Bei den Blue Bolts verhält sich die Zucht also genau anders herum, als bei den meisten anderen Garnelen. Häufig wünschen wir uns möglichst brilliant und flächig gefärbte Zwerggarnelen. Deshalb selektieren wir die Tiere so, dass die Garnelen möglichst viele Farbpigmente in der Deckschicht eingelagert haben. Eine Blue Bolt Garnele ist aber umso schöner blau gefärbt, je weniger der weißen Pigmente sie in der Deckschicht hat. 

Wenn du eine Blue Bolt mit einer schwarzen Taiwan-Garnele verpaarst (Black Panda, King Kong), so wirkt sich das auf die weißen Streifen des Nachwuchses aus. Heraus kommen dann Schwarze Taiwan Bees, die weiß-bläuliche Streifen aufweisen. Man nennt diese Zuchtform Blue Shadow Mosura Taiwan Bee. Hier kommt es natürlich auf deinen Geschmack an: wenn dir die bläuliche Färbung der Mosura gefällt, kannst du diese Kreuzung natürlich absichtlich herauszüchten. Viele Züchter achten aber darauf, dass ihre Panda und King Kong Garnelen möglichst deckende, weiße Streifen/Bänder haben.

 Bild: die hübsche Blue Shadow Mosura Taiwan Bee Garnele.

Eine besondere Kreuzung 

Vor einigen Jahren tauchte bei uns eine ganz besondere Garnelen-Kreuzung in einem Stamm Bienengarnelen auf. Bei der Kreuzung einer schwarzen Bienengarnele mit einer Crystal Red Garnele kam nun eine spezielle Garnele zum Vorschein. Das Tier war auf der einen Seite schwarz / weiß (wie die schwarze Bienengarnele) und auf der anderen Seite des Körpers rot / weiß (wie die Crystal Red Garnele) gestreift. Die farbliche Trennung war genau in der Mitte der Garnele deutlich sichtbar. Diese Art von Garnelenkreuzung gab es wohl nach unseren Recherchen schon ein paar mal in Deutschland muss. Dennoch scheint eine solche Kreuzung sehr selten zu sein. Leider waren bislang keine weiteren Zuchtversuche dieser Garnelenkreuzungen erfolgreich. Der Nachwuchs der gekreutzten Garnelen ergab immer nur wieder normale Crystal Red Garnelen und normale Bienengarnelen. Mitte März 2009 ist unsere Garnelenkreuzung gestorben, ohne dass es entsprechenden Nachwuchs gab.

Passende Artikel
-39
schwarze Galaxy Fishbone Garnele schwarze Galaxy Fishbone Garnele
14,99 € * 24,52 € *
-27
Taiwan Bee Blue Bolt-Garnele Taiwan Bee Blue Bolt-Garnele
ab 4,99 € * 6,86 € *
-15
Taiwan Bee Panda-Garnele Taiwan Bee Panda-Garnele
ab 4,99 € * 5,88 € *
-29
Taiwan Bee King Kong-Garnele Taiwan Bee King Kong-Garnele
ab 4,99 € * 6,99 € *